Kinder und Skulpturen

Im Rahmen der Skulpturenausstellung von Maria Lehnen im Münster St.Vitus findet am Sonntag dem 7.März ein besonderer Familiengottesdienst statt. Die Kunstpädagogin Sigrid Blomen-Radermacher wird die Kinder zu einzelnen Skulpturen hinführen und sie mit ihnen deuten. Der Familiengottesdienst beginnt um 11.15 Uhr. Es singt der Gemeinschaftschor. Anschließend ist Sonntagsbrunch im Pfarrsaal, Abteistraße.

Sektor M ist nachtaktiv

Kurz und knapp, unser Sektor M ist nachtaktiv hat heute folgendes Programm:

ab 19:00 Uhr Fotografie Ausstellung von Carlos Albuquerque

20:00 Uhr Modenschau #1 von Eva Brachten

ab 19:00 Uhr Fotografie Ausstellung von Peter Reibel

22:00 Uhr Modenschau #2 von Eva Brachten

ab 19:00 Uhr Plakat Ausstellung von Stefano Picco

ab 19:00 Uhr Video Installation von Deniz Güneyler

0:00 Uhr multimedia Modenschau von Eva Brachten, Deniz Güneyler

Kommunalwahl 2009: Die Ergebnisse *Update*

Die Kommunalwahl 2009 ist im vollem Gange, in meinen Wahlbezirk waren die Wahlräume relativ gut besucht, mit gemischten Publikum. Spontan würde ich jetzt schon behaupten das die Wahlbeteiligung zu Gunsten aller Parteien, relativ hoch, sein wird. Das amtliche Endergebnis wird voraussichtlich gegen 22:00 Uhr feststehen.

Ergebnis der Kommunalwahl 2009 in Mönchengladbach


Stand 20:30 Uhr

Oberbürgermeisterwahl

  1. SPD – Bude 49,27 % (+14,62 %)
  2. CDU – Post 31,94 % (-11,59 %)
  3. FDP – Dr. Jansen-Winkeln 6,38 % (-2,44 %)
  4. Grüne – Sasserath 6,31 % (-1,39 %)

Ratswahl

  1. CDU 36,00 % (-7,12 %)
  2. SPD 29,03 % (+2,27 %)
  3. Grüne 11,87 % (+2,50 %)
  4. FDP 10,13 % (+1,74 %)
  5. FWG 6,41 % (-0,40 %)
  6. Sonstige 6,57 % (+1,02%)

Bezirkswahl

  1. CDU 36,03 % (-7,87 %)
  2. SPD 28,01 % (+1,52 %)
  3. Grüne 12,64 % (+2,46 %)
  4. FDP 9,93 % (+1,52 %)
  5. FWG 6,66 % (-0,25 %)
  6. Sonstige 6,74 % (+2,62 %)

Stand 21:00 Uhr

Das offizielle Ergebnis der Kommunalwahl im Mönchengladbach kann oder sollte man sich eigentlich unter http://193.96.198.196/wep/wep100/ anschauen können, anscheinend funktioniert dies aber nicht mit jedem Browser, es muss zusätzlich Software installiert werden, soviel zum Thema Barrierefreiheit.

Update

21:00 Der neue und alte Oberbürgermeister steht ja mittlerweile fest – Ratswahl CDU 36,00 % (-7,12 %), Bezirkswahl CDU 36,03 % (-7,87 %)

20:30 SPD – Norbert Bude 49,27 % (+14,62), CDU – Norbert Post 31,94 % (-11,59 %), FDP – Dr. Jansen-Winkeln (-2,44 %), Grüne – Sasserath (-1,39 %)

20:00 Wahlbeteiligung liegt bei 45,54 %, 212 von 213 Stimmbezirken sind ausgezählt. SPD – Norbert Bude liegt mit 49,23 % vorne, gefolgt von CDU – Norbert Post mit 31,99 %

19:30 Wahlbeteiligung liegt momentan bei 44,35 %, 200 von 213 Stimmbezirken sind ausgezählt.

19:00 Laut den ersten Auszählungen scheint die SPD mit Norbert Bude über 50% erhalten zu haben, es folgt die CDU und Norbert Post mit knapp 30%. „Katastrophal scheint die Wahlbeteiligung in Gladbach zu sein, man spricht von etwa 39 Prozent. 2004 lag sie bei 45,20 Prozent.“ via rp-online.de

Kommunalwahl 2009 in Mönchengladbach

Der Wahltermin für die Mönchengladbacher Kommunalwahlen 2009, der 30. August kommt immer näher. Grund genug sich einen Überblick zu verschaffen, welche Parteien sich wohl zur Wahl stellen werden und welche Personen für unsere Stadt etwas bewirken wollen, wenn sie gewählt werden.

Hier soweit ein Auszug und direkte Verknüpfungen zu den Oberbürgermeister Kandidaten/in:

Johannes Jansen: Gladbach

Am kommenden Samstag den 7. März 2009 findet um 12:00 Uhr die Einweihung der neuen Beschilderung für den Gladbach statt. Johannes Jansen: Gladbach beschreibt den Verlauf des Gladbach in unserer Stadt und hat an wichtigen Stellen, an denen dieser tagtäglich überquert wird, eine Beschilderung angebracht.

Die Grußworte werden vom Kulturdezernent Dr. Gert Fischer und dem Bezirksvorsteher Herbet Pauls gehalten, des Weiteren gibt es eine Einführung des Autors von „Auf den Spuren des Gladbachs und seiner Mühlen„, Robert Lünendonk.

Johannes Jansen (Freimeister) ist 1966 geboren, lebt und arbeitet in Mönchengladbach als Gestalter.

nachtaktiv – 3. Mönchengladbacher Kulturnacht *Update*

Heute Abend fand unter der Leitung von Dr. Thomas Hoeps des Kulturbüros Mönchengladbach, im BIS auf der Bismarckstraße 99 das Auftakttreffen der diesjährigen 3. Mönchengladbacher Kulturnacht – nachtaktiv statt. Es wurde ein kleiner Rückblick auf die Veranstaltungen der Jahre 2005 und 2007 geworfen und das Feedback dieser in Augenschein genommen. Da dieses Jahr erstmals die bisherige Kopplung zwischen nachtaktiv und dem art saturday nicht stattfinden wird, kann man sich noch mehr auf die Aktionen und Veranstaltungen der nachtaktiv freuen.

Neben einer Terminfindung und einigen allgemeinen Diskussionspunkten, wurden auch schon einige schöne und interessante Vorschläge für mögliche Aktionen diskutiert und festgehalten. Ebenfalls schienen sich auch alle Teilnehmer einig zu sein das die Kommunikation ausgeweitet und intensiviert werden sollte, da wohl oft Rückmeldungen kamen von einigen Besuchern, weil diese viel zu spät von den einzelnen Aktionen in der nachaktiv erfahren hätten oder schlichtweg überfordert waren mit der Programmvielfalt.

In den kommenden Tagen wird es seitens des Kulturbüros noch eine offizielle Meldung zu den ersten Eckdaten der diesjährigen nachtaktiv geben, unter anderem der Termin und die Preisgestaltung.

Update

Der Termin für die diesjährige nachtaktiv Veranstaltung steht nun auch fest, auf der myspace Seite der 3. Mönchengladbacher Kulturnacht wird der 7. November 2009 genannt!

Cityvision – Stadtfernsehen in Mönchengladbach

Lange wurde das Projekt Cityvision entwickelt und Schritt für Schritt für den heutigen Tag vorbereitet, denn ab heute hat die Stadt Mönchengladbach ein eigenes Stadtfernsehen – Cityvision. Ab 16:00 Uhr kann man den neuen TV-Sender im Kabelnetz anschauen, laut Programmplan dürfte sich Cityvision auf dem Sendeplatz von Sonnenklar TV positionieren.

Grafik: Logo Cityvision

Weitere Informationen zu Cityvision gibt es natürlich auf der sendereigene Homepage.

florista an der Krefelderstraße

Viele Mönchengladbacher kennen die Dauerruine der ehemaligen Firma florista auf der Krefelderstraße, zwischen der Neusserstraße und real,- auf der rechten Seite, stadtauswärts. Man mag es kaum glauben, aber das Gebäude ist mittlerweile abgerissen und der Rest an der Krefelderstraße wird auch grade noch abgerissen.

Was mag wohl dort nun entstehen oder wird es eine weitere Brachfläche in unserer Stadt?